Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Neue Förderungsmöglichkeiten für Startups

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat es sich zur Aufgabe gemacht die Lücke zwischen wissenschaftlicher Forschung und kommerzieller Verwertung zu schließen. Aufgrund dessen will das BMBF vor allem das Innovationspotenzial von Start-ups im Bereich Mensch-Technik-Interaktion (MTI) stärken

Zwei Module wurden herausgearbeitet. Zum einen fördert Modul 1 Forschungsteams an Hochschulen und Forschungseinrichtungen, um so die Basis für eine Unternehmensgründung zu schaffen und die Ergebnisse verwertbar zu machen.  In Modul 2 werden bereits gegründete junge Start-ups bei Forschung und Entwicklung unterstützt, um schlussendlich ihre Marktposition zu stärken.  Die Themenfelder von MTI umfassen Intelligente Mobilität, Digitale Gesellschaft und Gesundes Leben. Voraussetzung für die Förderung ist, dass mindestens eins der drei Themenfelder erkennbar ist und die Eignung der Projektidee für eine Ausgründung deutlich dargestellt wird.

Die Förderdauer beträgt bei beiden Modulen bis zu drei Jahre.

Bewerbungen sind noch bis zum 15. April 2018 möglich.  Das CET unterstützt gerne bei einer Antragstellung.

Weitere Informationen können unter den folgenden Links gefunden werden:

https://www.bmbf.de/foerderungen/bekanntmachung-1558.html

https://www.technik-zum-menschen-bringen.de/foerderung/bekanntmachungen/startmti

Ansprechpartner beim CET: Sebastian Hanny