Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Die erste Runde des „StartUP.InnoLab – Westfälisches Ruhrgebiet“ beginnt

Ab sofort kann sich jeder mit einer innovativen und ausgereiften Gründungsidee oder einem bereits gegründeten Startup, das nicht älter als fünf Jahre ist, noch bis zum 6. April 2018 für die erste Runde bewerben.

Die Teilnahme am „StartUP.InnoLab“ ist kostenfrei. Die Auswahl trifft eine Expertenjury aus dem Partnerkreis.

Das „InnoLab“ ist das anerkannte Innovationslabor für Startups aus NRW. Das Projekt wird von der Landesregierung mit Hilfe des Europäischen Regionalfonds EFRE gefördert. Koordiniert wird das „InnoLab“ durch das Centrum für Entrepreneurship & Transfer der Technischen Universität Dortmund. Die weiteren Projektpartner des „StartUP.InnoLab“ sind die Fachhochschule Dortmund, die Hochschule Hamm-Lippstadt, die Wirtschaftsförderung Dortmund, sowie das Technologiezentrum Dortmund.

Das „InnoLab“ ist branchenoffen. Im Fokus stehen die folgenden Leitthemen:

  •           Energie, Mobilität und Umwelt,
  •           Biotechnologie und Life Sciences,
  •           Maschinenbau, Produktion und Logistik, sowie
  •           Informations- und Kommunikationstechnik.

In den Jahren 2018 -2020 können jeweils zwölf herausragende Startups und junge Unternehmen für einen Zeitraum von etwa zehn Monaten intensiv betreut werden. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen können während dieses Zeitraums von sieben Teilprojekten, den sogenannten „Boost“-Bausteinen, profitieren. Diese beinhalten unter anderem eine neue Innovationsakademie sowie die Vermittlung erfahrener Mentorinnen und Mentoren.  

Weitere Informationen, Termine und die genauen Teilnahmebedingungen stehen auf www.startup-innolab.de